28.07.2015//Lektüretreffen: Verdinglichung

Nächste Treffen am Di 14.7.2015, 19h und Di 28.7.2015, 19h.

null

In den nächsten Monaten werden wir versuchen inhaltlich eine gewisse Parallelisierung mit den Kapital-Kursen herzustellen: Bei Gelegenheit werden wir mit interessierten Teilnehmerinnen des K1- oder K2-Kurses zusammen vertiefende Texte zu besonderen Problemen des „Kapital“ lesen, besonders zur Methode von Marx.

Am 16. Juni beginnen wir dieses „joint venture“ gleich mit der „Einleitung“ aus den „Grundrissen zur Kritik der politischen Ökonomie“ von Karl Marx. Danach werden wir zurück zu Lukács gehen und aus „Geschichte und Klassenbewusstsein“: „Methodisches zur Organisationsfrage“ von 1922 lesen. Je nach Bedarf wird es vielleicht auch noch Seitenblicke zu den thematisch verwandten beiden Aufsätzen zu Rosa Luxemburg geben.
Daraufhin werden wir uns wieder einem aktuellen sich auf Lukács beziehenden Text zuwenden: Frank Engster – „Das Selbstbewusstsein der Ware Arbeitskraft. Lukács’ Idee einer kommunistischen Revolutionierung des Kapitalismus durch das identische Subjekt-Objekt der Geschichte“ aus dem Lukács-Jahrbuch 2012/13.Irgendwann im Verlauf des Sommers oder Herbstes wird es zur Vergegenwärtigung noch ein zusammenfassendes Referat über den Verdinglichungsaufsatz geben.

Material zum Kurs